Information Wildbach-Begehungen

Zur Eindämmung der Hochwassergefahr verpflichtet der § 101 des Forstgesetzes 1975 in den Absätzen 6 und 7 die Gemeinden jährliche Wildbachbegehungen durchführen zu lassen.

Im Auftrag der Stadtgemeinde werden in den Sommermonaten Juli und August die Wildbäche im Stadtgebiet durch Forstfachkräfte der Österreichischen Bundesforste begangen. Im Zuge der Begehungen sind die ÖBF auch berechtigt private Grundstücke zu betreten.

Die Grundstückseigentümer werden schriftlich aufgefordert, im Sinne der Gefahrenprävention, Beeinträchtigungen umgehend zu beseitigen. Wird diesen notwendigen Maßnahmen nicht nachgekommen, muss der Missstand der Forstbehörde gemeldet werden.

Wildbachbegehung


10.06.2024